8
Apr 15
Mi
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

LITERATUR.GESCHICHTE

Margarete Wagner:
›Franz Grillparzers Ahnfrau — mehr als eine Räuberpistole und eine Gespensterklamotte‹

Ein neuer Blickwinkel auf Grillparzers »Ahnfrau« und eine eingehende Untersuchung der im Allgemeinen eher vernachlässigten Erstfassung des Stücks.

Moderation: Robert Pichl (Vizepräsident der Grillparzer Gesellschaft)
Eine Veranstaltung der Grillparzer Gesellschaft

9
Apr 15
Do
17:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

LITERATUR.GESCHICHTE

ZUM 125. GEBURTSTAG FRANZ WERFELS

Festveranstaltung mit Empfang, wissenschaftlichen Vorträgen, Konzert und Ausstellung.

Programm und weitere Informationen

Im Rahmen der Veranstaltung wird das Originalmanuskript von Franz Werfels Roman »Die 40 Tage des Musa Dagh« aus dem Bestand der Österreichischen Nationalbibliothek zu sehen sein.

Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Österreichischen Nationalbibliothek, der Botschaft der Republik Armenien und dem Franz Werfel-Komitee

Im Anschluss Erfrischungen
Ort: Österreichische Nationalbibliothek, 1010 Wien, Josefsplatz 1, Camineum

9
Apr 15
Do
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

EUROPA.LITERATUR

Helmut Stefan Milletich: »Als alle tot waren, hatten wir ein schönes Land« (Gedichte; Edition P.E.N., Löcker).
Politische Gedichte aus vierzig Jahren intensiver Zeitzeugenschaft. »Sie setzen sich mit dem auseinander, was in uns allen politisch ist und was dieser Drang zur Polis auslöst.« (Verlag)

Gheorghe Schwartz:
»Anabasis. Von Babylon nach Alexandria in 13 Generationen. Roman« (Übersetzung: Iris Schorscher; Verlag Der Apfel).  
»Im Auf und Nieder der Generationen wird dem Leser das Wechselspiel der weltpolitischen Verhältnisse nahegebracht, ebenso die in Wandlung begriffene Denkweise und das Selbstverständnis der Menschen« (Verlag)

Moderation: Marianne Gruber

14
Apr 15
Di
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

VERLAGSPORTRAIT

DEUTICKE

Martina Schmidt, die Verlagsleiterin, spricht über den Verlag, seine Ausrichtung und das Programm.

Ela Angerer: »Bis ich 21 war«
»Ein autobiographischer Roman vom Ungeheuerlichen, das einem Kind widerfahren kann - schonungslos, offen und eindringlich erzählt.« (Verlag)

René Freund: »Mein Vater, der Deserteur«
»René Freund setzt sich mit dem Kriegstagebuch seines Vaters auseinander — und wie man in mörderischen Zeiten Mensch bleibt.« (Verlag)

Moderation: Manfred Müller

15
Apr 15
Mi
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

BEGEGNUNGEN UND POSITIONEN

Peter Paul Wiplinger liest aus und spricht zu seinen Büchern »Positionen 1960 — 2012« (Edition P.E.N., Löcker), »Schriftstellerbegegnungen 1960 — 2010« (kitab), »Schattenzeit« (Gedichte; Arovell)

Literatur als Transportmittel des Denkens und Fühlens, von Gedanken, Fragen, Positionen, Emotionen, des Bestrebens und Begehrens.

Moderation und Gespräch: Marianne Gruber

16
Apr 15
Do
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

ZEITSCHRIFTEN

Präsentation des Heftes 32 von ›REIBEISEN. Das Kulturmagazin aus Kapfenberg‹, mit Texten aus zehn europäischen Ländern, zwei Künstlerportraits, einem Feuilletonteil und dem Schwerpunktthema ›Slowakei‹.

Mitwirkende u.a.: Anna Aldrian, Manfred Chobot, Simon Konttas, Ana Schoretits.
Durch das Programm führen Hans Bäck und Josef Graßmugg.

Im Anschluss Erfrischungen

20
Apr 15
Mo
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

AUTORENLEXIKON

GREGOR VON REZZORI

»Irreführung der Dämonen. Acht Essays zu Gregor von Rezzori«, von Andrei Corbea-Hoisie und Jacques Lajarrige (Parthenon Verlag)

Martin Pollack spricht mit den Rezzori-Experten und Mitautoren des Bandes Andrei Corbea-Hoisie und Jacques Lajarrige über den schillernden Autor, Journalisten, Filmemacher und Schauspieler Gregor von Rezzori, dessen im deutschen Sprachraum fast vergessenes literarisches Werk und seine Biografie zwischen Czernowitz und der Toskana.

Moderation: Manfred Müller

28
Apr 15
Di
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

POETIKEN

Martin Prinz spricht über seine Arbeiten, seine Reisen und über die Voraussetzungen seines Schreibens.

»Am Meer dann war es jedoch nicht allein die Finsternis seines Geräusches, in dem sie auch mit offenen Augen jene Blindheit empfand, in der sie sich mit Georg morgen vielleicht zutrauen würde, wovor sie in den letzten Monaten zurückgescheut hatte.« (aus: »Ein Paar«, 2007)

Moderation, Gespräch: Manfred Müller

29
Apr 15
Mi
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Olga Flor: »Ich in Gelb« (Jung und Jung)

»Anregend geistreich und erfrischend böse:
Olga Flors bloggende Alice entführt uns in Spiegelwelten wechselnder Identitäten. Kunstvoll und mit leichter Hand verknüpft sie in ihrem Blog-Roman Kurztexte, Kommentare, Links und Bilder zu einem engmaschigen Netz.« (Verlag)

Moderation: Manfred Müller