2
Okt 17
Mo
18:00

 

KULTURJAHR 2017: ÖSTERREICH – KROATIEN

GEMEINSAM KULTUR ERLEBEN
in Zusammenarbeit mit dem BMEIA und dem Literarischen Quartier der Alten Schmiede

Montag, 02.10.2017, 18:00 Uhr
Ort: Österreichische Gesellschaft für Literatur
1010 Wien, Herrengasse 5

MIROSLAV KRLEŽA (1893-1981)

Zwei bedeutende Werke Miroslav Krležas sind erstmals in deutscher Sprache erschienen:
Der monumentale Roman »Die Fahnen« (übersetzt von Gero Fischer und Silvija Hinzmann; Wieser)
und sein lyrisches Hauptwerk »Die Balladen des Petrica Kerempuh« (übersetzt von Boris Perić; Kroatischer Schriftstellerverband / Die Brücke).

Karl-Markus Gauß und Boris Perić stellen die Neuerscheinungen vor und sprechen über Krleža und sein umfangreiches, nach wie vor aktuelles literarisches Werk.

»Welche Sprachgewalt, welcher wahrhaft imponierende Weit- und Umblick über die Grenzen der eigenen Sprache, Kultur, Ideologie und Epoche hinaus ... Im gewaltigen Werk des Miroslav Krleža sind die Namen der Namenlosen und Jahrhunderte kroatischer Geschichte in Knechtschaft und Auflehnung verzeichnet.« (Karl-Markus Gauß)

Moderation: Manfred Müller
Gemeinsam mit der Botschaft der Republik Kroatien
Im Anschluss Buffet

---

Dienstag, 03.10.2017, 19:00 Uhr
Ort:
Alte Schmiede – LQ,
1010 Wien, Schönlaterngasse 9

Miljenko Jergović (Zagreb) zweisprachige Lesung kroatisch-deutsch aus »Die unerhörte Geschichte meiner Familie« (Roman, aus dem Kroatischen von Brigitte Döbert; Schöffling Verlag, 2017 – Rod, Fraktura, 2013)

Einleitung und Moderation: Daniela Strigl

Die Schriftstellerin Tatjana Gromača, deren aus Fragmenten aufgebautes Kriegsprotokoll Eines Tages den Auftakt des Leseabends hätte bilden sollten, musste wegen einer zwingenden Verpflichtung in Kroatien ihre Lesung bedauerlicher Weise absagen.

4
Okt 17
Mi
19:00

 

literarische KAFKA.LEKTÜREN

9. ABEND: Teresa Präauer

»Ich bin mit dem Schreiben nicht nachgekommen, da habe ich mich ins Fluggerät gesetzt und bin losgeflogen.« (Teresa Präauer: »Für den Herrscher aus Übersee«, 2012)

In dieser Veranstaltungsreihe, die ab sofort regelmäßig im Kuppelsaal der Stiftsbibliothek Klosterneuburg stattfindet, lesen, kommentieren und  analysieren Autorinnen und Autoren je eine kurze, selbstgewählte Passage ausTexten Franz Kafkas und sprechen über Kafkas Bedeutung für ihre eigene literarische Arbeit. Das Publikum kann die Textpassagen mitlesen und ist herzlich eingeladen, sich am Gespräch zu beteiligen.

Moderation: Manfred Müller

ORT: Stift Klosterneuburg, Kuppelsaal der Bibliothek, 3400 Klosterneuburg, Stiftplatz 1
EINTRITT FREI
Gemeinsam mit der Österreichischen Franz Kafka Gesellschaft und dem Stift Klosterneuburg
Mehr Informationen im Internet: www.franzkafka.at

5
Okt 17
Do
19:00

 

mitSprache

LITERATURVERMITTLUNG
Entwicklungen, Problemfelder, Perspektiven

Bei der Enquete ›Literatur – Ideal & Gesellschaft‹ im September 2016 stand das im Wandel begriffene Verhältnis zwischen Schreibenden, Lesenden und literaturvermittelnden Institutionen im Mittelpunkt.
Veränderungen im literarischen Feld ebenso wie Perspektiven der Literaturvermittlung wurden thematisiert. Mehrere Umfragen unter Schreibenden, literaturvermittelnden Institutionen und dem Publikum wurden in Auftrag gegeben und ausgewertet.

Gerhard Ruiss und Robert Stocker sprechen über die Ergebnisse dieser Umfragen sowie über Veränderungen und Umbrüche in allen Bereichen der Literaturvermittlung.

Moderation und Gespräch: Manfred Müller

12
Okt 17
Do
19:00

 

VERLAGSPORTRAIT

WOHNZIMMERS BUNTE LYRIKHEFTE

Das lyrische Karussell
Dichter und Dichterinnen präsentieren ihre Gedichte aus den bunten Lyrikheften des fröhlichen Wohnzimmers.

Es lesen und sprechen Patricia Brooks, Michaela Hinterleitner, Nikolaus Scheibner und Günter Vallaster. Jeweils eine/r stellt die/den andere/n vor und leitet sie/ihn kurz ein, bis sich der Kreis schließt.

Eine Auswahl der Zeichnungen von Ilse Kilic und Fritz Widhalm wird auf der Leinwand zu sehen sein.

Moderation: Ursula Ebel

20
Okt 17
Fr
19:00

 

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

FRAUEN SACHE
Lesung mit Musik und Ausstellung

Evelyn Grill und Anita C. Schaub lesen im Wechselspiel aus großteils unveröffentlichten Texten.

Musik: Isabella Lingg (Saxofon)
Ausstellung: Irmgard Moldaschl

Konzept, Organisation, Moderation: Anita C. Schaub

Mit freundlicher Unterstützung der Literar Mechana
Im Anschluss Erfrischungen

21
Okt 17
Sa
00:00

 

TIPP

DODERER-HERBSTTAGE

Der Riegelhof war Inspirations- und Entstehungsort wesentlicher Teile von Heimito von Doderers weltberühmten Roman "Die Strudlhofstiege". Als "Villa Stangeler" ist er dort literarisch verewigt.

„Und jetzt befand er sich seit dem Beginne der Sommerferien am Lande und auf der elterlichen Villa, und die Zeit war … über die Mitte des August vorgeschritten.“ (Strudlhofstiege, S.165)

Nach mehr als 100 Jahren im Privatbesitz ist dieser wunderbare Ort nun öffentlich zugänglich. Für Menschen, Ideen, Gedanken und Begegnungen, für Muße und Kreativität.

Am 21. und 22. Oktober 2017 finden dort heuer erstmals „Doderer Herbsttage“ statt. Hierzu wollen wir Sie herzlich einladen.

Die offizielle Einladung mit allen Programmpunkten, dem Ablauf und organisatorischen Details finden Sie hier.

Auf unserer homepage www.riegelhof.at gibt es mehr an Informationen, Bildern und Hintergrund sowie die Möglichkeit der Anmeldung für diese Veranstaltung. Für Fragen und Anliegen stehen wir jederzeit  unter Email:  sommerfrische(at)riegelhof.at oder telefonisch +43 676 770 3600 gern zu Verfügung.

Ort: Riegelhof GbR, Prein 23, 2650 Prein an der Rax