1
Jun 17
Do
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

WERK.GÄNGE: ALOIS HOTSCHNIG

Brigitte Schwens-Harrant lädt in ihrer Gesprächsreihe Autorinnen und Autoren ein, mit ihr durch das eigene Werk zu wandern. Gespräch und Lesung wechseln einander dabei ab, poetologische Entwürfe werden sichtbar, unterschiedliche Texte hörbar.

An diesem Abend unternimmt sie mit Alois Hotschnig einen Gang durch sein Werk und seine Erzählkunst, angefangen bei der Erzählung »Aus« (Luchterhand), bis zu den Erzählungen »Im Sitzen läuft es sich besser davon« (Kiepenheuer & Witsch) und den jüngsten Dramatisierungen seiner Prosa.

3
Jun 17
Sa
11:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

LITERATUR.GESCHICHTE

FRANZ KAFKA

Anlässlich des 93. Todestages Franz Kafkas ist der Studien- und Gedenkraum in seinem Sterbehaus, dem ehem. ›Sanatorium Hoffmann‹, ab 11 Uhr geöffnet.

Zum Ausklang rezitiert ab 17 Uhr Charlotte Spitzer die Erzählung »Der Hungerkünstler« von Franz Kafka.
Im gleichnamigen Erzählband nahm Kafka im Kierlinger Sanatorium noch am 2. Juni 1924 Korrekturen vor. Das Buch erschien schließlich wenige Montae nach seinem Tod.

EINTRITT FREI
Gemeinsam mit der Österreichischen Franz Kafka Gesellschaft
Ort: Sanatorium Hoffmann, 3400 Kierling/Klosterneuburg, Hauptstraße 187

7
Jun 17
Mi
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Nadine Kegele: »Lieben muss man unfrisiert. Protokolle nach Tonband« (Vorwort: Marlene Streeruwitz / Kremayr & Scheriau)

»40 Jahre nach Erscheinen von Maxie Wanders Bestseller ›Guten Morgen, du Schöne‹ ist es Zeit für eine Neubefragung. Welches Selbstverständnis haben Frauen heute, mit welchem Rollenbild werden sie erwachsen und was wollen sie verändern?
19 Frauen zwischen Madrid und Berlin, zwischen 16 und 92 Jahren erzählen ungeschönt und mit viel Humor aus ihrem Leben, von ihren Ängsten und Sorgen, von falschen, richtigen und notwendigen Entscheidungen und davon, was es braucht, um glücklich zu sein.« (Verlag)

Die Autorin liest gemeinsam mit Michael Poscoleri.

Moderation: Ursula Ebel

10
Jun 17
Sa
14:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

7th uni.vie.slam.poetrie

Das diesjährige Motto lautet grenzenlos.

Moderation: Markus Köhle

Eine Veranstaltung von Anna Babka und Peter Clar
in Zusammenarbeit mit Markus Köhle, der Österreichischen Gesellschaft für Literatur und Ide(e)ntitäten. Verein für Kunst und Kultur sowie literadio (www.literadio.org).

Weitere Informationen zum 7th uni.vie.slam.poetrie: peterclar(at)yahoo.de
Ort:
Arkadenhof Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien

12
Jun 17
Mo
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

JUNGE LITERATURWERKSTATT WIEN (1998 – 2017)

Das Ende – ein Fest

Mit zahlreichen ehemaligen und gegenwärtigen jungen AutorInnen.
Kurzlesungen, Rückblicke, Erinnerungen,
Gespräche, Zukunft, Feiern und los ...

Moderation: Semier Insayif
Gemeinsam mit KÖLA

20
Jun 17
Di
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

TEXT.BEGEGNUNGEN

Bettina Balaka: »Die Prinzessin von Arborio« (Haymon)
Ein spannender Roman über eine faszinierende Mörderin: »Elisabetta Zorzi ist attraktiv, beruflich erfolgreich und begehrt - und sie ist eine schwarze Witwe, wie sie im Buche steht.« (Verlag)

Lydia Mischkulnig: »Vom Gebrauch der Wünsche« (Haymon)
»Lydia Mischkulnig führt in ihrem jüngsten Roman ›Vom Gebrauch der Wünsche‹ wieder auf ebenso kluge wie unterhaltsame Weise vor, dass die Realität doch ein alltäglicher Irrwitz ist.« (Christa Gürtler)

Begrüßung: Ulla Krauss-Nussbaumer (BMEIA)

Moderation und Gespräch: Manfred Müller
Im Rahmen von »Kreativität als Potential in Kunst und Wissenschaft«, dem 6. Wiener Seminar für Mitarbeiter/innen der Österreich-Bibliotheken des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres.

22
Jun 17
Do
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

LESE.AUSLESE

Katja Gasser und Cornelius Hell präsentieren und kommentieren im Rahmen ihrer ganz persönlichen Bücherschau literarische Neuerscheinungen aus den Frühjahrsprogrammen deutschsprachiger Verlage.

Moderation und Gespräch: Manfred Müller
Im Anschluss Erfrischungen