3
Jun 19
Mo
11:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

LITERATUR.GESCHICHTE

FRANZ KAFKA

Anlässlich des 95. Todestages Franz Kafkas ist der Studien- und Gedenkraum in seinem Sterbehaus, dem ehem. Sanatorium Dr. Hoffmann in Kierling, ab 11 Uhr geöffnet. Am Abend findet eine öffentliche Lesung statt:

18:00  Uhr
»DER GRÜNE DRACHE, GUT IM SAFT ...«
Texte zu Franz Kafkas absurdem Humor.

Die Lesung stellt Texte und Fragmente aus Kafkas Oktavhaften und Tagebüchern, die seinen Sinn für das Absurde in besonderer Weise dokumentieren, ins Zentrum.

Einleitende Worte: Alfred Schmidt
Lesung: Charlotte Spitzer

Gemeinsam mit der Österreichischen Franz Kafka Gesellschaft
Ort: ehem. Sanatorium Hoffmann, 3400 Klosterneuburg/Kierling, Hauptstraße 187

3
Jun 19
Mo
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

ÜBER.SETZEN

MAJA HADERLAPP ÜBERSETZT VON von …
Tess Lewis und José Aníbal Campos

Maja Haderlaps Roman »Engel des Vergessens« (Wallstein) stellt ÜbersetzerInnen vor zahlreiche Herausforderungen.

Tess Lewis, Übersetzerin ins Englische, und José Aníbal Campos, Übersetzer ins Spanische, berichten im Gespräch mit Maja Haderlap über die Klippen, die es während der Arbeit zu umschiffen galt.

Moderation, Gespräch: Manfred Müller
Gemeinsam mit der IG ÜBERSETZERINNEN ÜBERSETZER
Ort: Literaturhaus Wien, Zieglergasse 26A

4
Jun 19
Di
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

VERLAGSPORTRAIT

EDITION KORRESPONDENZEN

Xaver Bayer: »Wildpark«
»›Wildpark‹ ist eine Art göttlicher Komödie aus 69 schillernden Prosastücken, die mal komisch grotesk, dann wieder verstörend absurd die Nachtseiten unserer sorgfältig domestizierten Natur offenlegt.« (Verlag)

Petr Borkovec: »Lido di Dante« 
Deutschsprachige Lesung: Franz Hammerbacher
Übersetzung des Gesprächs: Michael Anton Cernoch

»Erzählungen, die zwischen Realem und Imaginiertem, zwischen Ferienspaß und allgegenwärtiger Vergänglichkeit changieren und als Ganzes einen reportageartigen Führer durch einen Ort bilden, in dem sich Licht und Schatten schneller als anderswo abwechseln.« (Verlag)

Zum Verlag spricht Reto Ziegler.

Moderation: Ursula Ebel
Gemeinsam mit dem Tschechischen Zentrum, dem Czech Literary Centre und der Mährischen Landesbibliothek, Leipzig 2019 Tschechien.

6
Jun 19
Do
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

BIOGRAFIEN

STEFAN GEORGE

Jürgen Egyptien: »Stefan George. Dichter und Prophet« (Theiss)

»Stefan George (1868 – 1933) steht für den Beginn der modernen Dichtung ebenso wie für den ambitionierten Versuch, die deutsche Kultur aus dem Geist der Antike zu erneuern. Ästhetizismus, Kulturkritik und Charisma sind zentrale Aspekte, die diese Biographie entfaltet.« (Verlag)

»Zum hundertfünfzigsten Geburtstag rekonstruiert Jürgen Egyptien kenntnisreich und ohne künstliche Skandalisierung das elitäre Syndikat um Stefan George.« (WDR)

Moderation: Manfred Müller

12
Jun 19
Mi
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

literarische KAFKA.LEKTÜREN

12. Abend: Marjana Gaponenko liest aus und spricht zu Franz Kafka: »Das Schloss«

Autorinnen und Autoren lesen und kommentieren kurze, selbstgewählte Passagen aus Texten Franz Kafkas und sprechen über Kafkas Bedeutung für ihre eigene literarische Arbeit.

Moderation und Gespräch: Manfred Müller

Gemeinsam mit der Österreichischen Franz Kafka Gesellschaft und dem Stift Klosterneuburg
Ort: Stift Klosterneuburg, Bibliothek, 3400 Klosterneuburg, Stiftplatz 1
Achtung: In der Stiftsbibliothek ist es aus konservatorischen Gründen auch im Frühjahr und Sommer kühl.

13
Jun 19
Do
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

LESE.AUSLESE

Katja Gasser und Cornelius Hell präsentieren acht persönlichen Favoriten aus den Frühjahrsprogrammen deutschsprachiger Verlage:

Katharina J. Ferner: »nur einmal fliegenpilz zum frühstück« (Limbus)
András Forgách: »Akte geschlossen« (S. Fischer)
Gerhard Fritsch: »Man darf nicht leben, wie man will« (Residenz)
Claudio Magris: »Schnappschüsse« (Hanser)
Damir Ovčina: »Zwei Jahre Nacht« (Rowohlt)
Slobodan Šnajder: »Die Reparatur der Welt« (Zsolnay)
Thomas Stangl: »Die Geschichte des Körpers« (Droschl)
Peter Zimmermann: »Der Himmel ist ein sehr großer Mann« (Milena)

Moderation und Gespräch: Manfred Müller
Im Anschluss Erfrischungen

26
Jun 19
Mi
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

ANDREA GRILL – AUTORIN UND ÜBERSETZERIN

Wie ist es, an einem Text zu schreiben, und parallel dazu an einer Übersetzung des Werks einer anderen Autorin zu arbeiten? Ausgehend von den zeitlichen Überlappungen der Genese eigener Texte mit Übersetzungsaufträgen, stellt Andrea Grill in einer kleinen Werkschau Texte aus diversen Zeitabschnitten denen gegenüber, die sie zeitgleich übersetzt hat.

Begrüßung: Ulla Krauss-Nussbaumer (BMEIA)

Moderation und Gespräch: Manfred Müller

Im Rahmen von »Partizipation in Literatur und Gesellschaft«, dem 10. Wiener Seminar für Mitarbeiter/innen der Österreich-Bibliotheken des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres.