Namensliste

– B –

Biographie

Ana Blandiana

geb. 1942 in Temeswar / Rumänien, zählt zu den bekanntesten Dichterinnen ihres Landes und war während der kommunistischen Zeit mehrfach mit Publikationsverbot belegt. Gemeinsam mit ihrem Mann leitet sie eine Gedächtnisstätte für die Opfer des Kommunismus in Sighetul Marmatiel, wo sich ein berüchtigtes Gefängnis befand. Verfasserin zahlreicher Gedicht, Erzähl- und Essaybände, in deutscher Übersetzung erschienen: »Kopie eines Alptraums« (1991); »Die Applausmaschine« (1993); »Engel Ernte« (Übertragung Franz Hodjak; 1994); »Sternenherbst« (2002).