Namensliste

– B –

Biographie

Ernst Brandauer

geb. 1921 in Wien, lebt in Klosterneuburg. 1939 wurde er nach Kriegsbeginn als Gymnasiast Mitglied der ›Österreichischen Freiheitsbewegung‹. 1940 verhaftet, verbrachte er 28 Monate im Gefängnis und wurde nach der Niederlage in Stalingrad als Soldat nach Russland geschickt. Das letzte Kriegsjahr erlebte er im Lazarett. Nach 1945 war er zunächst als Journalist, dann in der Wirtschaft tätig und veröffentlichte Prosa, u. a. »Hexe auf Lanzarote« (1998).