Namensliste

– B –

Biographie

Isabella Breier

geb. 1974 in Gmünd/NÖ, studierte Philosophie, Germanistik und Soziologie in Wien; lebt als Lehrkraft/Trainerin für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache in Wien und z.T. in Oaxaca/MEX; Basisbildungs- und Alpha- betisierungstrainerin in der Erwachsenen- bildung; Ghostwriter. Engagement bei feministischen Organisationen. 2006 Dissertation über Cassirer und Wittgenstein; seit 2007 Lyrik- und Prosaveröffentlichungen in Anthologien (z.B. ›Rampe‹, ›Facetten‹) und Zeitschriften (z.B. ›Entwürfe‹, ›Lichtungen‹, ›Ostragehege‹, ›Plumbum‹, ›Krautgarten‹, ›DUM‹, ›Wienzeile‹, ›außer.dem‹, ›Dulzinea‹, ›& radieschen‹, ›dO!PEN‹); zuletzt erschienen: »101 Käfer in der Schachtel. Ihr Verschwinden in Bildern« (2007); »Interferenzen. Erzählungen, Kurz- und Noch-Kürzer-Geschichten« (2008); »Prokne & Co« (2013); »Allerseelenauftrieb« (Roman, 2013); »Anfang von etwas« (2014).