Namensliste

– B –

Biographie

Marina Budhos

geboren in Queens, New York, ist das Kind eines indo-guyanesischen Vater und einer jüdisch-amerikanischen Mutter. Ihre Eltern lernten einander kennen, als der Vater für das Konsulat der Indischen Union in Manhattan arbeitete. Marina Budhos wuchs in einer Gemeinschaft auf, die aus Familien bestand, die ihre Kinder in einem multikulturellen Milieu erziehen wollten. Dies und der Kontakt mit indo-karibischen und indischen Freunden prägte sie. Multi- und Interkulturalität kennzeichnet auch ihre Arbeit. Bisher hat sie zwei Romane veröffentlicht:»House of Waiting« und»The Professor of Light« (dt.»Der Professor des Lichts« ) und das Sachbuch»Remix: Conversations with Immigrant Teenagers« . Bisher publizierte sie eine Reihe von literarischen und nichtliterarischen Beiträgen u. a. in»Ploughshares« ,»The Kenyon Review« ,»Dissent and elsewhere« . Sie wurde u. a. mit dem»Rona Jaffe Award for Women Writing« und dem»SAJA Journalism Award« ausgezeichnet. Sie hatte ein Fulbright Stipendium für Indien, während ihres Aufenthaltes schrieb sie für»The Nation« einen Beitrag über das Anwachsen des hinduistischen Fundamentalismus in Indien.