Namensliste

– P –

Biographie

Heidi Pataki

geb. in Wien, Studium der Publizistik und Kunstgeschichte; u.a. 1970-1980 redaktionsmitglied der Zeitschrift »Neues Forvm« , 1973 Gründungsmitglied der Grazer Autorenversammlung, seit 1991 deren Präsidentin; Lyrikerin, Essayistin, daneben publizistische Tätigkeit (vor allem für den ORF). Zuletzt erschienen: »Kurze Pause« (1993); »guter ruf die heilige familie« (Gedichte und Anagramme, 1994); »Amok und Koma. Gedichte aus dreißig Jahren« (1999); »contrapost. Über Sprache, Kunst und Eros« (2001).