Namensliste

– S –

Biographie

Peter Stiegnitz

geb. 1936 in Budapest, ist ein österreichischer Autor, Ministerialbeamter und studierter Soziologe. Er hat für die wissenschaftliche Erforschung des menschlichen Lügenverhaltens den Begriff ›Mentiologie‹ geprägt. An der Universität Wien studierte er Soziologie, Philosophie, Psychologie und Ethnologie und wurde 1963 zum Dr. phil. promoviert. Stiegnitz war bis zu seiner Pensionierung als Ministerialrat im Bundespressedienst des österreichischen Bundeskanzleramtes tätig. Seit seiner Studentenzeit publizistisch tätig, hat Stiegnitz bisher 24 Bücher und rund 6.500 Fach- beiträge veröffentlicht. Als Korrespondent arbeitet er für mehrere deutschsprachige und jüdische Zeitungen und Zeitschriften. Der insbesondere für seine wissenschaftlichen Arbeiten zur Migrationssoziologie mehrfach ausgezeichnete Autor lehrt auch als Gast- professor an der Universität Budapest im Fachbereich Sprachpraxis, Landeskunde, Sprachdidaktik. Er ist wissenschaftlicher Kurator der Österreich-Sektion der Forschungsgesellschaft für das Weltflüchtlingsproblem.