Namensliste

– W –

Biographie

KD Wolff

war 1967/68 Bundesvorsitzender des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes (SDS).
Nach Vorträgen gegen den Vietnam-Krieg in den USA mit Einreiseverbot belegt, gründete er den ›Stroemfeld Verlag‹. Seit 1975 erscheinen unter dem Label ›Stroemfeld/Roter Stern‹ (Frankfurt am Main/Basel) bei ihm große Klassikereditionen (Hölderlin, Kleist, Keller, Trakl, Kafka u.a.). KD Wolff ist auch Verleger von Klaus Theweleits vielbeachteten Publikationen »Männerphantasien«, »Buch der Könige« und dem »Pocahontas-Projekt«.