Biographie

Adam Zielinski

* 22. Juni 1929 in Drohobycz, Galizien; † 26. Juni 2010 in Wien; verliert 1941 seinen Vater, den die Nazis umbringen, kurz danach auch seine Mutter. Gelegenheitsarbeiten, u. a. Hilfsarbeiter am Bau, Müllarbeiter, Kanalräumer. Nach der Rückeroberung Lembergs kommt er 1945 als polnischer »Repatriant« nach Krakau, wo er studiert. 1957 gelangt er nach Wien, seither in der Wirtschaft tätig. Er hat eine Reihe von Erzählungen und Romanen veröffentlicht, u. a. »Unweit von Wien« (1992); »Die stille Donau« (1994) und »Eine Rückkehr« (1996); »Jan war Jossele und andere Erzählungen« (2001); »Wien. Ein Fall« (2002); »An der Weichsel« (2006); »Hör nie auf zu lernen« (2007). Eine Werkausgabe in zehn Bänden erschien 2004.