Programm März / April 1966

Hubert Fichte (Träger des Hermann-Hesse-Preises 1965) liest aus »Der Aufbruch nach Turku« und »Das Waisenhaus« sowie aus unveröffentlichten Manuskripten

Hans Egon Holthusen: Avantgarde. Geschichte und Krise einer Idee

Ort: Palais Palffy, Wien I, Josefsplatz 6, Großer Saal

Oskar Maurus Fontana: Expressionismus in Wien

Ort: Palais Palffy, Wien I, Josefsplatz 6, Großer Saal

Andreas Okopenko liest anlässlich der Verleihung des Anton Wildgans-Preises der Österreichischen Industrie 1966 aus seinem unveröffentlichten Kurzroman »Die Belge des Michael Cetus«

Ephraim Kishon: »Arche Noah, Touristenklasse«

Es lesen der Autor und Harry Fuss
Anfangs ein kurzes Gespräch mit dem Autor

Anlässlich der Viennale 1966 und der Aufführung von Ephraim Kishons Film »Sallah« am 31.März, 21 Uhr, in der Urania

Ort: Palais Palffy, Wien I, Josefsplatz 6, Großer Saal

Pressekonferenz zum Start der neuen Zeitschrift
›Literatur und Kritik‹

Es sprechen die Herausgeber Gerhard Fritsch, Rudolf Henz, Paul Kruntorad und der Verlagsleiter des Otto Müller Verlages Dr. Richard Moissl (Verlagsleiter des Otto Müller Verlages)

Leo Navratil (Primararzt der NÖ Landes-Heil und Pflegeanstalt Gugging) Verfasser der Bücher »Schizophrenie und Kunst«, »Schizophrenie und Sprache« (dtv) über: Dichtung und Wahn. Der Kranke als Künstler

Ort: Palais Palffy, Wien I, Josefsplatz 6, Großer Saal

Stefan Stantschew (Sofia): Literarische Beziehungen zwischen Bulgarien und Österreich

Luise Rinser liest aus ihrem neuen, unveröffentlichten Roman

Ort: Palais Palffy, Wien I, Josefsplatz 6, Großer Saal