Programm September / Oktober 1966

Miroslav Krleza: »Tausendundein Tod« 
Der Autor spricht über sein Werk

Heinz Moog liest zwei Erzählungen

Ort: Palais Palffy, Wien I, Josefsplatz 6, Großer Saal

Friederike Mayröcker und Ernst Jandl lesen aus ihren neuen Büchern: »Tod durch Musen«, »Laut und Luise«

Ein Gespräch mit den beiden Autoren führt Otto Breicha

Johannes Urzidil liest aus seiner neuen Novelle »Die Rippe der Großmutter« 

Ort: Palais Palffy, Wien I, Josefsplatz 6, Großer Saal

Première des Buches

Wolfgang Kraus: »Der fünfte Stand«
Aufbruch der Intellektuellen in West und Ost

Anfangs ein Gespräch zwischen Hilde Spiel, Günther Nenning, dem Verleger Rudolf Streit-Scherz und dem Autor

Ein Liebling der Dämonen

Lotte Tobisch und Alexander Trojan lesen aus

Gyula Krudy: »Die rote Postkutsche«

Ort: Palais Palffy, Wien I, Josefsplatz 6, Großer Saal

ÖSTERREICHISCHE BUCHWOCHE 1966

Eröffnung der
19. ÖSTERREICHISCHEN BUCHWOCHE
im Rahmen der Österreich-Woche

Ort: Wiener Künstlerhaus, Wien I, Karlplatz 5

Besuch der Ausstellung, die vom 22. und 30. Oktober 1966 täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet ist

ROUND-TABLE-GESPRÄCH

zum Erscheinen des ersten Bandes der Anthologie

»Dichtung aus Österreich« (Österreichischer Bundesverlag)

Es diskutieren: Univ-Prof. Dr. Heinz Kindermann, Univ-Prof. Dr. Margret Dietrich (Drama), Univ-Prof. Dr. Robert Mühlher (Prosa), Univ-Prof. Dr. Eugen Thurnher (Lyrik, Versepik) und Dr. Elisabeth Schmitz (Hörspiel) in Anwesenheit der Autoren Kurt Becsi, Kurt Benesch, Johann A. Boeck, Felix Braun, Franz Theodor Csokor, Fritz Hochwälder, Kurt Klinger, Hans Friedrich Kühnelt, Alexander Lernet-Holenia, Max Mell, Friedrich Schreyvogl, Helmuth Schwarz und Harald Zusanek

Diskussionsleitung: Friedrich Heer (Chefdramaturg des Burgtheaters)

Ort: Universität Wien - Großer Festsaal

Marcel Reich-Ranicki: Die deutschen Schriftsteller und die deutsche Wirklichkeit

Ort: Palais Palffy, Wien I, Josefsplatz 6, Großer Saal