Programm Mai / Juni 1969

Pressekonferenz anlässlich der Gründung einer
GERHARD FRITSCH-STIFTUNG
Verein zur Förderung österreichischer Autoren

Im Beisein von: Christine Busta, Jeannie Ebner, Hilde Spiel, Franz Hiesel, Hans Weigel, Harald Zusanek, u.a.

Darlegung des Projekts: Wolfgang Kraus

Pressekonferenz und Präsentation der
Zeitschrift für Literatur, Kunst, Kritik
MANUSKRIPTE

Aus Anlaß des kürzlich erschienenen 25. Heftes führt Otto Breicha ein informatives Gespräch mit dem literarischen Redakteur Alfred Kolleritsch (Forum Stadtpark, Graz). Mehrere ständige Mitarbeiter werden anwesend sein, aus dem Jubiläumsheft wird rezitiert.

H. C. Artmann liest Gedichte und Geschichten zum Erscheinen des neuen Buches »Die Anfangsuchstaben der Flagge« im Residenz Verlag, Salzburg

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6

Walter H. Sokel (Stanford University/San Francisco): Kafka und die Existenzphilosophie

Walter H. Sokel ist Autor der Bücher »Der literarische Expressionismus« und »Franz Kafka - Tragik und Ironie« (Langen Müller verlag, München)

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6

PROFILE DER NEUEN LITERATUR III.

Es lesen:

Elfriede Jelinek (Preisträgerin der Österreichischen Jugendkulturwochen, Innsbruck 1969)

Gerhard F. Jonke (Autor es im Suhrkamp Verlag erschienenen »Geometrischen Heimatromans«)

Karl Kraus: ›Die Fackel‹

Anlässlich des Erscheinenes vor 70 Jahren spricht und liest Friedrich Torberg zur faksimilierten Neuausgabe im Kösel Verlag, München.

Hörprobe dieser Veranstaltung - aus der Akustischen Galerie der Österreichischen Mediathek

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6

Paul Hoffmann: Das Burgtheater - Ein Mythos?

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6