Programm September / Oktober 1975

Wolfgang Hildesheimer: Erfahrungen mit Mozart

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6

Julien Green: »Dem Unsichtbaren zu« Auswahl aus den Tagebüchern (Europaverlag, Wien)

Es lesen der Autor und Manfred Inger

»Die Nacht der Phantome« illustriert von Hans Fronius (Desch Verlag, München)

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6

Peter Henisch: »Die kleine Figur meines Vaters«
»Hamlet bleibt«, »Vom Baronkarl« (alle S. Fischer Verlag, Frankfurt)

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6

Franz Innerhofer: »Schattseite«
»Schöne Tage« (beide Residenz Verlag, Salzburg)

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6

Marthe Robert: Freud und das Judentum

(»Das Alte im Neuen«, Hanser Verlag, München; »Die Revolution der Psychoanalyse«, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt)

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6

Peter Daniel Wolfkind: »Die Boten des Frühlings«
»Der grüne Zuzumbest«, »Mondnacht« (alle Europaverlag, Wien)

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6

Heinrich Schnitzler liest aus den unveröffentlichten Tagebüchern seines Vaters Arthur Schnitzler

Einführung: Hans Weigel

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6

Gerhart Baumann (Freiburg/Breisgau): Von Lichtenberg zu Canetti. Die aphoristische Existenz

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6