Programm September / Oktober 1979

SYMPOSION

HOFMANNSTHAL SYMPOSIUM

MITTWOCH, 12. September 1979

15.00 Uhr, Festsaal der Universität Wien
Begrüßungsworte durch

Seine Magnifizenz Prof. Dr. Kurt Komarek, Rektor der Universität Wien
Prof. Dr. Martin Stern, Vorsitzender der Hugo von Hofmannsthal-Gesellschaft
Prof. Herbert Zeman, Leiter des wissenschaftlichen Programms

Curd Jürgens liest Hugo von Hofmannsthal

15.30 Uhr, Festsaal der Universität
Prof. Dr. Katharina Mommsen, Stanford/USA: Hofmannsthals Theaterdichtung als Schicksalsauftrag (Hauptreferat)

16.30 Uhr
Kaffepause

17.00 Uhr, Hörsaal 41
Podiumsgespräch mit Kurt Klinger, Peter Marginter, Jörg Mauthe, Ernst Nowak und Michael Scharang

Leitung: Wolfgang Kraus

DONNERSTAG, 13. September 1979

09.00 Uhr, Hörsaal 41
Doz. Dr. Wolfgang Greisenegger, Wien: Der szenische Raum bei Hofmannsthal (A1)

09.30 Uhr, Hörsaal 41
Doz. Dr. Paul Stefanek, Wien: Hofmannsthals Theaterästhetik (A2)

10.00 Uhr, Hörsaal 41
Diskussion zu A1 und A2 (parallel zu den Referaten B1 und B2)

10.00 Uhr, Hörsaal 38
Prof. Dr. Stefan Kunze, Bern: Die ästhetische Rekonstruktion der Gattung Oper. Anmerkungen zur »Ariadne auf Naxos« (B1)

10.30 Uhr, Hörsaal 38
Prof. Dr. Gernot Gruber, München - Wien: »Die Frau ohne Schatten« und die »Zauberflöte« - Ein Vergleich (B2)

11.00 Uhr, Hörsaal 38
Diskussion zu B1 und B2

11.30 Uhr, Hörsaal 41
Dr. Edda Fuhrich-Leisler, Wien: Zur Bühnengeschichte der Dramen Hofmannsthals (Hauptreferat) (A)

13.00 Uhr, Hörsaal 41
Diskussion zum Hauptreferat A

14.00 Uhr
Kaffeepause

14.30 Uhr, Hörsaal 38
Dr. Eva Marat, Wien: Der Briefwechsel Hofmannsthals mit Max Mell (C1)

15.00 Uhr, Hörsaal 38
Dr. Achim Wierzejewski, Bristol: Zweierlei Maß. Hofmannsthal in der Sicht von R. Borchardt und R. A. Schröder (C2)

15.30 Uhr, Hörsaal 38
Diskussion zu C1 und C2 (parallel zu den Referaten A3 und A4)

15.30 Uhr, Hörsaal 41
Prof. Dr. Wolfram Mauser, Freiburg: Hofmannsthals Ballett- und Pantomimen-Libretti (A3)

16.00 Uhr, Hörsaal 41
Prof. Dr. Volker Klotz, Stuttgart: Soziale Komik in den Musiklustspielen von Hofmannsthal/Strauss (A4)

16.30 Uhr, Hörsaal 41
Diskussion zu A3 und A4

FREITAG, 14. September 1979

09.00 Uhr, Hörsaal 41
Dr. Walter Fritz, Wien: Hofmannsthal und der Film (B3)

09.30 Uhr, Hörsaal 41
Prof. Dr. Johannes Krogoll, Hamburg: Hofmannsthal-Strauss - Zur Problematik des Wort-Ton-Verhältnisses im Musikdrama (B4)

10.00 Uhr, Hörsaal 41
Diskussion zu B3 und B4 (parallel zu den Referaten C3 und C4)

10.00 Uhr, Hörsaal 38
Dr. Hubert Lengauer, Wien: Hofmannsthals journalistische Anfänge und das Feuilleton des späten 19. Jahrhunderts (C3)

10.30 Uhr, Hörsaal 38
Dr. Ewald Rösch, Trier: Hofmannsthal und das Problem der Innerlichkeit (C4)

11.00 Uhr, Hörsaal 38
Diskussion zu C3 und C4

11.30 Uhr, Hörsaal 41
Dir. Hofrat Dr. Franz Grasberger, Wien: »Zur Frau ohne Schatten« (Hauptreferat) (B)

13.00 Uhr, Hörsaal 41
Diskussion zum Hauptreferat B

14.00 Uhr
Kaffeepause

14.30 Uhr, Hörsaal 41
Podiumsgespräch mit Hilde Spiel, Otto F. Beer, Ernst Haeusserman, Friedrich Heer und Marcel Prawy

Leitung: Wolfgang Kraus

SAMSTAG, 15. September 1979

09.00 Uhr, Hörsaal 41
Mitglieder-Versammlung der Hofmannsthal-Gesellschaft

11.00 Uhr, Hörsaal 38
Ernst Dietrich Eckhardt, Frankfurt: Zum Stand der vom Freien Deutschen Hochstift veranstalteten Kritischen Hofmannsthal-Ausgabe

11.30 Uhr, Hörsaal 38
Dr. Günther Fetzer, Marbach a. N.: Zum Stand der Planung einer künftigen Ausgabe der Briefe Hofmannsthals

12.00 Uhr, Hörsaal 38
Rückblick auf die Tagungsergebnisse und allgemeine Aussprache

5. Tagung der Hugo von Hofmannsthal-Gesellschaft, veranstaltet in Zusammenarbeit mit den Instituten für Germanistik und für Theaterwissenschaft der Universität Wien und der Österreichischen Gesellschaft für Literatur

Mit Unterstützung der Bundesministerien für Unterricht und Kunst und für Wissenschaft und Forschung sowie der Stadt Wien

Ort: Universität Wien

LEKTORENTAGUNG

Tagungsprogramm

Vorträge zu folgenden Themen:

Mittwoch
Wissensvermittlung und Kommunikation an den Hochschulen
Das neue Österreich-Bild
Österreichs Beitrag zu den Naturwissenschaften
Politische Geschichte der II. Republik

Donnerstag
Soziologische Entwicklung in Österreich seit dem II. Weltkrieg
Tendenzen der zeitgenössischen österreichischen Prosa
Moderne Lyrik in Österreich
Die Dramatiker der jungen Generation

Freitag
Das Hörspiel in Österreich
Der österreichische Film nach 1945
Philosophie in Österreich seit 1945
Psychologie und Psychotherapie seit der Jahrhundertwende

Eine Begegnung mit zeitgenössischen Autoren und ein gemeinsamer Theaterbesuch.

Lektoren werden über ihre Auslandserfahrungen berichten.

Beamte des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung und des Bundesministeriums für Auswertige Angelegenheiten werden in allen administrativen Fragen Auskunft geben.

Ein Gespräch der Tagungsteilnehmer mit dem Bundesminister für Wissenschaft und Forschung ist vorgesehen.

Veranstaltung im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung

FRITZ HOCHWÄLDER

Präsentation der abgeschlossenen Gesamtausgabe

Es sprechen der Autor, Fritz Habeck und Kurt Klinger

Es liest: Frank Hoffmann

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Österr. P.E.N.-Zentrum und dem Verlag Styria

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6

Manès Sperber »Churban oder Die unfaßbare Gewißheit« (Europa)

Siegfried Lenz liest

Ort: Neues Institutsgebäude, Wien I, Universitätsstraße 7, HS 1

BILDER UND LITERATUR

Heinz Moog liest Gotthold E. Lessing

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Kunsthistorischen Museum

Ort: Kunsthistorisches Museum

Georg Jäger, Univ. München: Die Ästhetik Herbarts - Ein österreichischer Weg in die Moderne?

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6

Fritz Habeck liest aus seinem »Roman Wind von Südost« (Zsolnay)

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6

Michael Scharang liest aus seinem Roman »Der Lebemann« (List)

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6

Helmut Heißenbüttel: Einbildungskraft und Geschichte - Rudolf Kassners Erbe

Gemeinsame Veranstaltung mit der Rudolf-Kassner-Gesellschaft

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6

SLAWOMIR MROZEK

Es lesen der Autor und Joachim Bissmeier

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6

ÖSTERREICHISCHE BUCHWOCHE 1979

Festvortrag im Rahmen der feierlichen Eröffnung der Buchwoche '79 am Dienstag, dem 30. Oktober, um 19 Uhr, im Zeremoniensaal der Wiener Hofburg:

Dr. Wolfgang Kraus: »Kunst als Aufforderung zur Individualität«

Veranstalter: Hauptverband des österreichischen Buchhandels in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Literatur

Ort: Festsäle der Wiener Hofburg

Eintritt frei!