Programm September / Oktober 1997

Fritz Molden liest aus seinem Roman »Fepolinski und Waschlapski auf dem berstenden Stern. Bericht einer unruhigen Jugend«

Erwin Thalhammer liest aus seinem Erzählband »Pontius kommt in den Himmel« (beide: Ibera & Molden Verlag)

Ort: BAWAG, Hochholzerhof, Wien I, Seitzergasse 2-4

Dietmar Grieser liest aus »Alle Wege führen nach Wien. Abenteuer eines Literaturtouristen« (Amalthea Verlag)

Wolfgang Hermann liest aus dem Erzählband »In kalten Zimmern« (Suhrkamp Verlag)

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Österreichischen P.E.N.-Club

Florjan Lipus liest aus seinen Romanen »Die Beseitigung meines Dorfes« und »Verdächtiger Umgang mit dem Chaos« (beide Wieser Verlag)

Deutschsprachige Lesung: Maximilian Müller

Gerhard Jaschke liest aus seinem Kurzprosaband »Illusionsgebiet Nervenruth« (Sonderzahl Verlag)

Anschließend Erfrischungen

Michèle Najilis (Granada/Nicaragua) liest aus »Gesänge der Iphigenie« (Drava Verlag)

Einleitung: Josef Pernerstorfer

Moderation und deutschsprachige Lesung: Martin Schöffmann

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Österreichischen Lateinamerika-Institut

Günther Nenning liest aus und spricht zu »Gott ist verrückt. Die Zukunft der Religion« (Patmos Verlag)

Alicia Kozameh (Rosario/Argentinien) liest aus und spricht zu ihrem Roman »Straußenbeine« (Milena Verlag)

Moderation und deutschsprachige Lesung: Erna Pfeiffer

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Österreichischen Lateinamerika-Institut

Josef Skvorecky (Toronto) liest aus und spricht zu seinem Roman »Eine prima Saison« (Deuticke Verlag)

Deutschsprachige Lesung: Roland Kenda

Einbegleitung und Moderation: Barbara Coudenhove-Kalergi

Gemeinsame Veranstaltung mit der Botschaft der Tschechischen Republik und der Alten Schmiede

Ort: Botschaft der Tschechischen Republik, Wien XIV, Penzinger Straße 11-13

Buchpräsentation

Giuseppe Farese (Bari): Arthur Schnitzler. Una vita a Vienna (Mondadori Editore)

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Italienischen Kulturinstitut und dem Arthur Schnitzler-Institut

Ort: Italienisches Kulturinstitut, Wien III, Ungargasse 43

WIDERSPIEL

Zum 100. Geburtstag von Alexander Lernet-Holenia I

Collagelesungen mit:
Barbara Rathheiser
Martin Gesslbauer
Nikolaus Hagg
Alexander Jaksch

Einstudierung: Nikolaus Hagg

DIENSTAG, 14. Oktober 1997

19.00 Uhr, Café Herrenhof
»Nichts andres wird werden, als was schon war.«

MITTWOCH, 15. Oktober 1997

19.00 Uhr, Hotel Ambassador, Lehár Restaurant
»Nichts ist amüsanter, als die Leute raten zu lassen, wessen sie einen verdächtigen sollen.«

MITTWOCH, 22. Oktober 1997

19.00 Uhr, Stiftskaserne, Kinosaal der Heeres Bild- und Filmstelle
»Gott macht keinen Unterschied zwischen einer Degenspitze und der Spitze einer Nadel.«

Giuseppe Farese (Bari): »Komödie der Worte« von Arthur Schnitzler: Eine Trilogie der Einsamkeit

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Arthur Schnitzler-Institut und dem Italienischen Kulturinstitut in der Literaturgesellschaft

Walter Puchner (Athen): Konstantinos Christomanos und das Theater des fin de siècle in Österreich und in Griechenland

Gemeinsame Veranstaltung mit der Österreichisch-Griechischen Liga

Anna Enquist (Amsterdam) liest aus und spricht zu ihrem Roman »Die Erbschaft des Herrn de Leon« (Luchterhand Literaturverlag)

WIDERSPIEL

Zum 100. Geburtstag von Alexander Lernet-Holenia II

MONTAG, 20. Oktober 1997

17.00 Uhr, Österreichische Gesellschaft für Literatur

Jean-Jacques Pollet (Arras): Randbemerkungen über Alexander Lernet-Holenias Phantastik in »Mars im Widder«

Manfred Müller (Wien): Alexander Lernet-Holenia in der österreichischen Literatur der unmittelbaren Nachkriegszeit

Robert Dassanowsky (Colorado Springs): Alexander Lernet-Holenia und die Postmodernität

DIENSTAG, 21. Oktober 1997

17.00 Uhr, Tiefspeicher Österreichische Nationalbibliothek

»Widerspiel«
Eröffnung der wissenschaftlichen Ausstellung zum 100. Geburtstag von Alexander Lernet-Holenia

gemeinsam mit dem Österreichischen P.E.N.-Club:
Roman Rocek spricht zu seiner Monographie über Alexander Lernet-Holenia: »Die neun Leben des Alexander Lernet-Holenia. Eine Biographie« (Böhlau Verlag)

Präsentation der Neuauflage von Alexander Lernet-Holenias phantastischem Roman »Mars im Widder« (Paul Zsolnay Verlag)

Lesung: Helmut Lohner

Anschließend werden Erfrischungen gereicht

Gloria Kaiser liest aus ihrem Roman »Pedro II. von Brasilien. Der Sohn der Habsburgerin« (Verlag Styria)

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Österreichischen Lateinamerika-Institut und dem Österreichischen P.E.N.-Club

Ort: Österreichisches Tabakmuseum, Wien VII, Mariahilfer Straße 2

SYMPOSION

FRANZ WERFEL
Dramatik – Dramatisierungen – Verfilmungen

DIENSTAG, 28. Oktober 1997

15.00 Uhr
Eröffnung und Begrüßung

15.30 Uhr
Paul Wimmer (Wien): Die Dramatik Franz Werfels

Michel Reffet (Dijon): Werfels frühe Stücke: Warum sind die Fragmente Fragmente geblieben?

17.30 Uhr
Kurt Klinger (Wien/Rom): Franz Werfel und das Troja-Syndrom

Armin Wallas (Klagenfurt): Franz Werfels Dramenfragment »Stockleinen«

20.00 Uhr
»Bedford Drive« von Michaela Ronzoni (Video)

MITTWOCH, 29. Oktober 1997

15.00 Uhr
Joseph P. Strelka (Albany): Spiegelmensch

Hans Wagener (Göttingen): Juarez und Maximilian

17.30 Uhr
Norbert Abels (Wiesbaden): Weg der Verheißung: Von den Mühen eines Bibelspiels

Jutta Landa (Los Angeles): Cella oder Die Überwinder

19.00 Uhr
Hanus Karlach (Prag): Gebrauch oder Missbrauch? Eine Fernsehversion der Novelle »Eine blaßblaue Frauenschrift«, gedreht 1983 in Prag

Anita Nikics (Szeged): »Eine blaßblaue Frauenschrift«. Franz Werfels Erzählung und Axel Cortis Verfilmung – ein Vergleich

DONNERSTAG, 30. Oktober 1997

15.00 Uhr
Elisabeth Buxbaum (Wien): Der veruntreute Himmel – zwei Verfilmungen

17.00 Uhr
Jennifer Michaels (Grinnel): Das Lied von Bernadette: die amerikanische Filmversion und ihre Rezeption

Karlheinz F. Auckenthaler (Szeged): Hermann Brochs Filmskript zu Franz Werfels »Stern der Ungeborenen«

19.00 Uhr
Deszö Tandori (Budapest): Collage Werfel – Mexiko

20.00 Uhr
Franz Werfel – Dramatisierungswettbewerb: Preisverleihung

Erwin Steinhauer liest aus den Arbeiten

Gemeinsame Veranstaltung mit der Internationalen Franz-Werfel-Gesellschaft, dem Franz-Werfel-Komitee und der Österreichischen Nationalbibliothek

Ort: Österreichische Nationalbibliothek, Oratorium, Wien I, Josefsplatz 1