Namensliste

– S –

Biographie

Franz Schuh

geb. 1947 in Wien, Studium der Philosophie, Geschichte und Germanistik. 1976-1980 Generalsekretär der Grazer Autorenver- sammlung, freier Mitarbeiter verschiedener Rundfunkanstalten des In- und Auslands, Lehrbeauftragter an der Universität für Ange- wandte Kunst in Wien, Schriftsteller und Essayist. Veröffentlichte u.a. »Liebe, Macht und Heiterkeit. Essays« (1985); »Der Stadtrat. Eine Idylle« (1995); »Schreibkräfte. Über Literatur, Glück und Unglück« (2000); »Figurenwerfen. Der Peter-Henisch-Reader« (Hg., 2003); »Schwere Vorwürfe, schmutzige Wäsche« (2006); »Hilfe! Ein Versuch zur Güte« (2007); »Memoiren. Ein Interview gegen mich selbst« (2008);  »Der Krückenkaktus – Erinnerungen an die Liebe, die Kunst und den Tod« (2011); »Sämtliche Leidenschaften« (2014).